1920x640px_buehne_ukraine.png
Hilfe für Menschen aus der UkraineHilfe für Menschen aus der Ukraine

Sie befinden sich hier:

    Hilfe für die Menschen aus der Ukraine

    Die Kampfhandlungen in der Ukraine sorgen für viel Leid und große Not. Sowohl die Menschen, die sich nach wie vor in der Ukraine aufhalten, als auch jene, die auf der Flucht sind, sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Hilfe- und Unterstützungsleistung in einer solchen internationalen Krise organisiert und koordiniert grundsätzlich der Bundesverband des DRK in Berlin.

    Der DRK-Kreisverband Ludwigsburg e.V. befindet sich in der aktuellen Situation natürlich in enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden sowie über den DRK-Landesverband mit dem Land Baden-Württemberg. Der DRK-Kreisverband bereitet sich auf die Ankunft, Unterbringung und Registrierung von Geflüchteten aus dem Krisengebiet vor. Als Ansprechpartner vor Ort ist er in der Lage, Hilfestellungen und Infrastrukturen schnell vorzuhalten, wenn es die Lage erfordern sollte.  

    • Suchdienst

      Angesichts der derzeitigen Situation in der Ukraine informiert der DRK-Suchdienst in Abstimmung mit dem Zentralen Suchdienst des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK) und dem Suchdienst des Ukrainischen Roten Kreuzes (URK) nachfolgend über seine Angebote. Derzeit sind die Möglichkeiten des IKRK und des URK, aktiv nach vermissten Personen zu suchen, Rotkreuz-Nachrichten zu übermitteln und Gefangenenbesuche durchzuführen, erheblich eingeschränkt. Trotz dieser Gegebenheiten nimmt der DRK-Suchdienst drängende Suchanliegen von Familien entgegen.

      Darüber hinaus können dringende Suchanliegen an die Fachgruppe Internationale Suche am DRK-Suchdienst-Standort München gerichtet werden, Kontakt per E-Mail: tracing(at)drk-suchdienst.de oder Telefon: 089 680773-111. Weitergehende Informationen zum DRK-Suchdienst erhalten Sie hier.

    • Psychosoziale Krisen

      Es gibt Momente, in denen Menschen durch plötzlich eintretende Not- und Unglücksfälle aus der Normalität ihres Lebens gerissen werden.

      Sowohl in diesen schweren Stunden als auch in anderen akuten Krisensituationen leisten - zumeist ehrenamtliche - Psychosoziale Notfallversorgungshelfer (kurz: PSNV-Helfer) des Deutschen Roten Kreuzes "Erste Hilfe für die Seele" und psychosoziale Akuthilfe für Betroffene. Sie sind da, hören zu, begleiten.

      Team Kreisbereitschaftsleitung
      Telefon 07141 121-0
      Telefax 07141 121-222
      kbl(at)drk-ludwigsburg.de
      Monreposstr. 53
      71634 Ludwigsburg

    • Migrations- und Integrationsberatung

      Als neutraler Ansprechpartner bietet die Migrations- und Integrationsberatung Zuwanderern Rat und Unterstützung in allen Lebensfragen. Gemeinsam sollen Lösungsvorschläge erarbeitet werden um die Integration in das soziale, kulturelle und berufliche Leben zu erleichtern.

      Ansprechpartner
      Frau Salustiano Wolf
      Telefon 07141 121-240
      salustiano(at)drk-ludwigsburg.de

      Frau Felic-Salkic
      Telefon 07141 121-160
      felic-salkic(at)drk-ludwigsburg.de

      Monreposstr. 53
      71634 Ludwigsburg

    • Sachspenden

      Aufgrund der momentanen Sicherheitslage können derzeit keine Sachspenden vom DRK angenommen werden. Seitens der DRK-Schwester-Gesellschaften bestehen momentan keine Kapazitäten zur Annahme nicht zentral abgesprochener und angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangebote

    • Ehrenamtliche Mitarbeit

      Wir suchen Dolmetscher für mögliche Übersetzungsarbeiten von Deutsch auf Ukrainisch und umgekehrt. Wer helfen möchte, meldet sich bitte beim Team Kreisbereitschaftsleitung.

      Aktuell besteht kein Bedarf an weiteren Helferinnen und Helfern.

      Team Kreisbereitschaftsleitung
      Telefon 07141 121-0
      Telefax 07141 121-222
      kbl(at)drk-ludwigsburg.de
      Monreposstr. 53
      71634 Ludwigsburg

    • Vermittlung von privatem Wohnraum

      Das Justizministerium von Baden-Württemberg ein Online-Formular für die Vermittlung von privatem Wohnraum geschaltet. Dort eingehende Meldungen werden vom Justizministerium an den jeweiligen Landkreis weitergegeben. Dieses Formular ist abrufbar unter folgendem Link.

      Darüber hinaus hat das Justizministerium von Baden-Württemberg eine FAQ-Liste online gestellt mit häufigen Fragen zum Thema Bereitstellung von privatem Wohnraum an geflüchtete Menschen aus der Ukraine. Dieses FAQ-Liste ist hier abrufbar.

    • Blutspende

      Es sind im Landkreis Ludwigsburg keine speziellen Blutspendeaktionen bezüglich der Ukraine-Krise geplant zur Versorgung der Verwundeten mit Blutpräparaten. Alle Termine und Aktionen werden zentral von unseren DRK-Blutspendediensten organisiert und kommuniziert. Die DRK-Blutspendedienste gewährleisten im Rahmen ihres Auftrages die Versorgung der Kliniken mit Blutpräparaten. Jede Blutspende rettet Leben. Wir freuen uns über Ihre Blutspende. Informationen und Termine unter drk-blutspende.de